Scheesseler Ausbildungsinitiative

Zerspanungsmechaniker (w/m/d)

Du möchtest lernen wie man …
… mit Metall arbeitet
… konventionell dreht und fräst (Grundlagen)
… CNC dreht und fräst

Du hast …
… mindestens einen Hauptschulabschluss
… technisches Verständnis
… handwerkliches Geschick
… exakte, saubere Arbeitsweise
… Selbstständigkeit

Dann bewirb Dich bei uns als Zerspanungsmechaniker!

Was macht man in diesem Beruf?

Zerspanungsmechaniker sind überwiegend an spanenden Werkzeugmaschinen tätig. Mit solchen Dreh-, Fräs- oder Schleifmaschinen werden Werkstücke entsprechend der Vorgaben hergestellt. Material wird dabei zerspant (es entstehen Späne), daher der Name des Berufes. Der Zerspanungsmechaniker ist für die Gestaltung des gesamten Zerspanungsvorgangs verantwortlich. Die meist computergesteuerte Maschine ist für die Fertigung einzurichten. Die Programme für den automatischen Betrieb dieser CNC-Maschinen sind zu schreiben. Es sind Werkzeuge auszuwählen, Schnittdaten zu bestimmen und das Werkstück fachgerecht zu spannen. Die Qualität der Produkte sind zu kontrollieren. Die Bandbreite der spanenden Werkzeugmaschinen ist groß, sie reicht von einfachen konventionellen Maschinen bis zu hoch komplexen Fertigungssystemen für die Serienfertigung.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 1/2 Jahre mit 1-2 x pro Woche Berufsschule in der BBS Rotenburg.